Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Archiv Archiv Startseite

Archiv Startseite

Ältere Nachrichten von der FIfF-Startseite


 

FIfF wishes


Cyberpeaceful Christmas v2

a cyberpeaceful Christmas

and a happy new year

VDS

FIfF unterstützt Support Refugees Emancipation

RE_Banner

Das FIfF unterstützt das Projekt Support Refugees Emancipation von Chaos Computer Club, Freifunk Berlin und dem Förderverein freie Netzwerke.

Frau von der Leyen, verzichten Sie auf Cyberwaffen für die Bundeswehr!

Cyberpeace-Appell → appell.cyberpeace.fiff.de


Mit seinem am 1. Oktober gestarteten Appell gegen Cyberwaffen will das FIfF die Bundesregierung und die Abgeordneten des Deutschen Bundestages im Rahmen seiner Kampagen Cyberpeace auffordern, zum Schutz der Zivilgesellschaft zu handeln und sich dafür einzusetzen,

  • dass Deutschland auf eine offensive Cyberstrategie verzichtet,
  • dass sich Deutschland verpflichtet, keine Cyberwaffen zu entwickeln und zu verwenden,
  • dass internationale Abkommen zu einem weltweiten Bann von Cyberwaffen angestrebt werden.


 


„Wir haben einen Abgrund von Landesverrat im Lande“

Kommentar zum Ermittlungsverfahren gegen netzpolitik.org

Am 30. Juli 2015 wurde bekannt, dass der Generalbundesanwalt ein Ermittlungsverfahren wegen Landesverrats gegen die Journalisten und Blogger Markus Beckedahl und André Meister sowie gegen Unbekannt eröffnet hat – aufgrund einer Strafanzeige des Präsidenten des deutschen Inlandsgeheimdienstes („Verfassungsschutz“). Dieses Vorgehen hatte in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zuvor nur zwei Beispiele: die Spiegel-Affäre (1962) – die mit dem Rücktritt des damaligen Verteidigungsministers Franz Josef Strauß endete – und die Affäre um die Zeitschrift Cicero (2005). mehr ...


Zum selben Thema: Gemeinsame Pressemitteilung des FIfF und der Fachgruppe Informatik und Ethik der Gesellschaft für Informatik (GI)



Campact fordert: Starker europäischer Datenschutz jetzt!

Campact_plus.png


– FIfF schließt sich dem Campact-Appell an > zur Unterzeichnung


 

ISIS Summit Vienna 2015

Cyberpeace is more than the absence of cyberwar

(FIfF-organised track)

 

FIfF unterstützt die

Online-Petition beim deutschen Bundestag gegen die Etat-Erhöhungen des BND

>>>>> macht mit!

Cyberpeace klein

Ganz großes Staatstheater – Die Geister, die ich rief, ich werd sie nicht mehr los

In dieser Woche wird im Deutschen Bundestag ein Staatstheater der besonderen Art aufgeführt, das es an Überheblichkeit und Wichtigtuerei mit Goethes Zauberlehrling aufnehmen kann. Die Beamten des Bundesnachrichtendienstes (BND) werden unseren Vertretern im Deutschen Bundestag vorführen, wer sich ihrer Ansicht nach in diesem Staat nicht zu verantworten, aber stets etwas zu sagen hat.   mehr

„Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir 

Staatstrojaner und Viren, das Internet, das zerstört Ihr.“


Cyberpeace-Laterne

Kreatives Singen für ein friedliches Internet
Friedenslieder und Laternen vor dem BND-Gebäude

Beim Licht von Laternen mit dem Kampagnen-Logo sangen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der FIfF-Konferenz 2014 am Abend des 7. November 2014 vor dem BND-Gebäude eine neu getextete Version des Kinderliedes „ich geh mit meiner Laterne“. Die FIfF-Konferenz 2014 fand am 7./8. November 2014 mit 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Technischen Universität Berlin statt. mehr ...

Stiftung Bridge (Logo)
Cyberpeace klein

... fördert unsere Kampagne "Cyberpeace"!

 
Mehr Info > cyberpeace.fiff.de und Kampagne Cyberpeace


HU - Ausgeschnüffelt

Am Freitag, den 7. November wird der deutsche Inlandsgeheimdienst mit dem irreführenden Namen „Verfassungsschutz“ 64 Jahre alt. Wir schicken ihn in Frührente! Dafür stellen wir uns vor die Tore des Bundesamtes für Verfassungsschutz im Gemeinsamen Terrorismusabwehrzentrum (GTAZ) in Berlin-Treptow – mit einem überdimensionalen Rentenbescheid im Gepäck und lassen die Sektkorken knallen. Kommt zahlreich zur Aktion!

 

Wann: Freitag, 7. November, 11:00 – ca. 12:00 Uhr  vor Beginn der FIfF-Konferenz
Wo: Elsenstr. 22, Vor der Einfahrt zum GTAZ, Nahe S-Bahnhof Treptower Park, Berlin

mehr ...

Infografik fsf.org


Digitale Selbstverteidigung

 

Anleitung der Free Software Foundation
zur Email-Verschlüsselung jetzt auch in Deutsch!

Siehe auch Pressemitteilung

FIfF Kommunikation 2/2014 Cover


FIfF Kommunikation 2/2014


Schwerpunkte: 

Überwachung
Videoüberwachung
BigBrotherAwards 2014


Kein Steuergeld

Kein Steuergeld für Grundrechtsbruch

Absurder geht es kaum: Statt aus dem NSA-Skandal zu lernen, will der BND insgesamt 300 Millionen Euro für neue Überwachungstechnologien bis zum Jahr 2020 ausgeben. Ein Teil davon soll Ende der Woche vom Bundestag beschlossen werden. Dabei haben vor der Wahl SPD- und selbst Unions-Politiker/innen die Spitzel-Praktiken der Geheimdienste scharf kritisiert. Jetzt geht es um die Glaubwürdigkeit der Abgeordneten – daran müssen wir sie erinnern! mehr ...

Telefonaktion

Telefonaktion: Keine 300 Millionen für den BND! #BNDanruf

Die BND-Aufrüstung ist ungeheuerlich, aber wir können sie verhindern! Statt aus dem NSA-Skandal zu lernen, will der BND 300 Millionen Euro für mehr für Überwachung. Damit soll Informationstechnik gekauft werden, deren Anwendung zum Teil schlicht und ergreifend kriminell ist. Dabei haben vor der Wahl selbst SPD- und Unions-Politiker/innen die Spitzelpraktiken der Geheimdienste scharf kritisiert. mehr ...

Logo FIfF-Studienpreis klein

Das FIfF verleiht den

FIfF-Studienpreis 2014

 

für herausragende Abschlussarbeiten aus dem Bereich Informatik und Gesellschaft. Wir wollen damit Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Qualifikationsphase zur fundierten und differenzierten Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Informatik ermutigen.

Deswegen laden wir dazu ein, geeignete Arbeiten bis zum 31. Mai 2014 einzureichen.

Weitere Informationen hier.

 

Demonstration gegen Massenüberwachung am 12. April in Köln

JaTa_Logo_2013

25. bis 27. Oktober 2013 im Artur-Woll-Haus an der Universität Siegen:

FIfF Jahrestagung 2013

Cyberpeace - Frieden gestalten mit Informatik

 

Das FIfF stellt auf seiner Jahrestagung 2013 dem Wettrüsten mit Cyberwaffen einen konstruktiven friedenspolitischen Entwurf entgegen. Dabei diskutieren wir ethische und rechtliche Probleme im Cyberwarfare. Wir verdeutlichen, wie Erkenntnisse und Produkte der Informatik friedlich genutzt werden können und wie Technik die Lösung von Konflikten unterstützen kann. [mehr]

Pressemitteilung zur Jahrestagung 2013

Pressemitteilung zur Verleihung des FIfF-Studienpreises 2013

FK 3/2013 Cover

FIfF Kommunikation 3/2013


Themen:
Weltweite Datenausspähung,

Informatik und Bildung 
und weitere Themen

Mehr ...

Logo Campact

 
Campact_Überwachungsstaat

Wir lassen uns nicht länger bespitzeln!

Das FIfF unterstützt gemeinsam mit digitalcourage e.V. und DVD - Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V. die Kampagne von Campact. Bitte unterstützen Sie den Appell - für umfassende Aufklärung über die weltweite Datenausspähung und klare Konsequenzen daraus!

Unterzeichnen Sie jetzt den Appell von Campact!

Weitere Hintergründe im 5-Minuten-Info...

stopsurveillance.org

stop surveillance

FK 2/2013 Cover

Erschienen:


FIfF Kommunikation 2/2013

Schwerpunkt:
Enquête-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft"
BigBrotherAwards 2013

mehr >>

Arbeitskreis RUestung und INformatik

 
Das FIfF bündelt seine umfassende Expertise zu diesen Themen, um Öffentlichkeit, Wissenschaft, Wirtschaft und politische Entscheidungsträger über die Risiken der Informatiknutzung in der Rüstung zu informieren und den Einfluss der Zivilgesellschaft auf sicherheitspolitische Prozesse geltend zu machen.

> Mehr ...

Lernen für den Frieden


Das FIfF unterstützt die Unterschriftenkampagne 
"Lernen für den Frieden - Keine Rüstungsindustrie und kein Militär in Bildungseinrichtungen."

Mehr ...

Logo Campact

 
EU-DSGVO-Kampagne


Starker europäischer Datenschutz jetzt!

Das FIfF unterstützt gemeinsam mit digitalcourage e.V. und Digitale Gesellschaft e.V. die Kampagne von Campact. Bitte unterstützen Sie den Appell - für einen einfachen und starken europäischen Datenschutz!

Unterzeichnen Sie jetzt den Appell von Campact für starken europäischen Datenschutz!

Weitere Hintergründe im 5-Minuten-Info...

Stellungnahme des FIfF: Lobby-Stopp!

FIfF wurde Mitglied bei
Logo GoodElectronics

FIfF unterstützt

"Stop watching us" — Demo am 27. Juli! 


Demonstrationen gegen Internet-Überwachung durch die NSA, initiert durch die Mozilla Foundation zusammen mit Bürgerrechtlern. Sie organisieren sich unter anderem über die Plattformdemonstrare.de und über Facebook-Seiten. Mehr .... 

Eine Demo in Hamburg wird organisiert vom CCC 
— siehe auch CCC-Demoaufruf!
Stop watching Hamburg: English version

Datenschutz: Einfach. Stark.

Offener Brief 
an Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich

 
Sehr geehrter Herr Bundesminister,

als Innenminister vertreten Sie die Bundesrepublik Deutschland im Ministerrat bei der Reform des EU-Datenschutzes. Mit Freude haben wir Ihre Äußerungen in den Medien registriert, dass Sie nicht mehr auf das fragwürdige Konzept der „Selbstregulierung“ der Wirtschaft setzen, sondern sich für stärkeren Datenschutz durch gesetzliche Regelung aussprechen.

Demgegenüber hören wir aus Verhandlerkreisen in Brüssel, dass Deutschland hier mitnichten für starken Datenschutz eintritt, sondern tatsächlich das heutige Datenschutzniveau weiter absenken will.

Da in Zukunft die europäische Datenschutzverordnung unser deutsches Datenschutzgesetz direkt ersetzt, betrifft uns eine Verschlechterung des Datenschutzniveaus unmittelbar.

Wir fordern ... >> zum vollständigen Text des offenen Briefes

Jetzt den offenen Brief unterzeichnen!

Worum geht es?

Demo "Gegen den Überwachungsstaat" HB

Naked Citizens

Logo FIfF-Studienpreis klein

Das FIfF verleiht den

FIfF-Studienpreis 2013

 

für herausragende Abschlussarbeiten aus dem Bereich Informatik und Gesellschaft. Wir wollen damit Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Qualifikationsphase zur fundierten und differenzierten Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Informatik ermutigen.

Deswegen laden wir dazu ein, geeignete Arbeiten bis zum 31. Mai 2013 einzureichen.

Weitere Informationen hier.

Das FIfF unterstützt die

Drohnen-Kampagne Banner

 
gemeinsam mit 80 weiteren Organisationen

FK 1/2013 Cover


FIfF Kommunikation 1/2013

Schwerpunkt 
„Digitalisierte Gesellschaft – Wege und Irrwege“

Weitere Themen:
29C3: Not my Department! - Datenschutz - Studienpreis


Protect your data

Logo Campact

FIfF unterstützt Kampagne gegen Überwachung am Arbeitsplatz

Das FIfF unterstützt gemeinsam mit der Deutschen Vereinigung für Datenschutzdigitalcourage undbeschaeftigtendatenschutz.net die Kampagne von Campact. Bitte unterstützen Sie den Appell - im Interesse eines Beschäftigtendatenschutzes, der seinen Namen verdient!

Unterzeichnen Sie jetzt den Appell von Campact für echten Beschäftigtendatenschutz!

Weitere Hintergründe im 5-Minuten-Info...

Update: Gemeinsame Pressemitteilung von campact, DVD, digitalcourage und FIfF: "Keine Überwachung am Arbeitsplatz!" - Erfolg für Datenschützer

Mehr >>

Stellungnahme des FIfF zur Besetzung des Lehrstuhls „Informatik und Gesellschaft und Didaktik der Informatik“ an der Humboldt-Universität zu Berlin

"... es wird sicher nicht einfach sein, den Platz von Prof. Dr. Wolfgang Coy, der ein Pionier und eine bedeutende Leitfigur von Informatik und Gesellschaft ist, gleichwertig auszufüllen, aber das FIfF sieht für die Nachfolge dennoch etliche geeignete Kandidatinnen und Kandidaten im In- und Ausland.

Das FIfF appelliert an die beteiligten und betroffenen Personen, sich dieses Berufungsverfahrens anzunehmen und eine Fehlbesetzung zu vermeiden. Die Zukunft des Fachgebiets Informatik und Gesellschaft an der Humboldt-Universität ist nicht nur für die Informatik insgesamt richtungsweisend, sondern tangiert auch das Ansehen der Universität."

Mehr >>