Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Partner & Initiativen DIWA-IT Termine DIWA-IT: Neue Wege der Prävention in der IT-Wirtschaft

DIWA-IT: Neue Wege der Prävention in der IT-Wirtschaft

Abschlusstagung des Projekts DIWA-IT, welches ein vom BMBF und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördertes Vorhaben ist, an dem das Institut Arbeit und Qualifikation an der Universität Duisburg/Essen, das Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. – ISF München sowie das Büro Moderne Arbeitszeiten, Dortmund beteiligt sind. Die Laufzeit des Projekts beträgt 36 Monate (Juni 2007 –Mai 2010).

Was
  • Tagung
Wann 18.05.2010 07:30 bis
19.05.2010 11:30
Wo Westfalenhalle Dortmund
Name
Kontakttelefon +49 203 379 1825
Termin übernehmen vCal
iCal

Gesundheitsförderung in der IT-Industrie: Erfolgreiche Konzepte und Instrumente für die Praxis

Arbeit in der IT-Wirtschaft stellt eine anspruchsvolle Tätigkeit dar, die aber immer mehr Beschäftigte auch an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit bringt.

Gemeinsam mit betrieblichen Akteuren aus der IT-Wirtschaft wurden im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes „Demografischer Wandel und Prävention in der IT-Wirtschaft (DIWA-IT)“ neue Konzepte entwickelt, wie IT-Fachleute ein Arbeitsleben lang gesund und leistungsfähig bleiben. Welche Erfahrungen und Ergebnisse bei der Umsetzung der Präventionskonzepte in den Kooperationsunternehmen gesammelt wurden, steht im Mittelpunkt des letzten Transferworkshop von DIWA-IT.

Einen Blick über den „Tellerrand“ will DIWA-IT im zweiten Teil der Veranstaltung werfen. Angesichts der zunehmend globalen Ausrichtung der Informationsbranche wird der Frage nachgegangen, wie sich diese Internationalisierung der Leistungserstellung auf die IT-Arbeit in Deutschland auswirkt. Referenten aus Finnland, Indien und Russland werden Einblicke geben, wie IT-Arbeit in anderen Ländern organisiert wird und welche Arbeitskulturen dort anzutreffen sind. Diese Vorträge sind z.T. in Englisch.

Wir würden uns freuen, Sie zu unserem letzten Transferworkshop im Rahmen von DIWA-IT begrüßen zu dürfen. Es erwartet Sie neben den Vorträgen aus Wissenschaft und Praxis, den Workshops und einem World Café auch ein interessantes Rahmenprogramm im Zeichen der Kulturhauptstadt Ruhrgebiet 2010. Geplant ist ein Besuch in der „Kokerei Hansa“ mit anschließendem Abendessen im „Depot“. Die Kokerei Hansa bietet als begehbare Großskulptur faszinierende Einblicke in die Geschichte der Schwerindustrie. Darüber hinaus besticht das Industriedenkmal durch ein Miteinander von Architektur, Technik und Natur. Das ehemalige Straßenbahndepot in der Nordstadt von Dortmund ist heute ein Zentrum für Kunst und Kultur.

Bitte melden Sie sich bis spätestens 30.04.2010 an via e-mail bei Dorothee.Koch@uni-due.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um eine frühzeitige und verbindliche Anmeldung.

Tagungsgebühren werden nicht erhoben.

 

Veranstaltungsort

Westfalenhallen Dortmund
Rheinlanddamm 200
44139 Dortmund
http://www.westfalenhallen.de/

Das Seminar vermittelt notwendige Kenntnisse für die Betriebsratsarbeit entsprechend § 37 Abs. 6 BetrVG.

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen