Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Partner & Initiativen Konferenz der Informatikfachschaften (KIF)

Konferenz der Informatikfachschaften

Mitwirkende: Joerg Zeltner

Die Konferenz der Informatikfachschaften, kurz KIF, ist die Bundesfachschaftentagung der Informatik-Fachschaften im deutschsprachigen Raum. Sie vertritt diese gegenüber überregionalen Institutionen, wie z. B. Parteien, der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), dem Fakultätentag Informatik und dem Fachbereichstag Informatik.


Zusammensetzung

Die KIF setzt sich üblicherweise aus VertreterInnen aller Informatik-Fachschaften im deutschsprachigen Raum zusammen, welche meistens auch in den Fachschaftsräten der jeweiligen Fachschaften aktiv sind. Es sind aber oft auch andere Personen dabei, meist ehemalige Studierende der Informatik, ausländische Studierende oder andere an den Themen der KIF Interessierte.
Je nach Jahreszeit und Attraktivität der gastgebenden Stadt zählt eine KIF zwischen 80 und 150 Teilnehmern. Neben dem „harten Kern“ gibt es auch immer wieder viele interessierte, neue TeilnehmerInnen, meist aus den jüngeren Semestern.
Die bevorzugte Bezeichnung für eineN TeilnehmerIn einer KIF ist KIFfel, in Abgrenzung zum KifferIn
.

Aufgaben

Neben der Interessenvertretung von Informatik-Studentinnen und -Studenten dient die KIF auch zur Kontaktpflege der Informatik-Fachschaften untereinander. Die KIF entsendet sowohl die drei studentischen VertreterInnen in den Fakultätentag Informatik, als auch die zwei studentische VertreterInnen in den Fachbereichstag Informatik.

Ablauf

Auf jeder KIF gibt es viele Arbeitskreise zu verschiedenen politischen und nicht-politischen, ernsthaften und auch nicht-ernsthaften Themen. Auch Exkursionen werden oft angeboten. Thematisch nicht so umfangreiche Arbeitskreise werden gerne Arbeitskringel, ganz kurze Treffen Arbeitspunkt genannt.
Kernelement einer jeden KIF sind die beiden Plena: das Anfangs- und das Abschlussplenum. Hier werden aktuelle hochschulpolitische Fragen der Informatik-Studiengänge sowie insbesondere auf dem Abschlussplenum die Ergebnisse der Arbeitskreise diskutiert und ggfs. Resolutionen verabschiedet. Auch die studentischen VertreterInnen im Fakultätentag und im Fachbereichstag werden hier gewählt.

Termin und Ort

Die KIF findet halbjährlich (einmal im Sommer- und einmal im Wintersemester) statt und wird üblicherweise von einem der teilnehmenden Fachschaftsräten organisiert. Dies wird im Normalfall auf einer der vorhergehenden Konferenzen festgelegt und hängt oft stark davon ab, in welcher Fachschaft sich gerade genug motivierte Leute finden.

Zusammenarbeit des FifF und der KIF

Die Förderung des akademischen Nachwuchs ist ein großes Anliegen des FifF, daher unterstützen wir,  einerseits finanziell, aber auch inhaltlich (zB: durch Vorträge und Workshops) regelmäßig die KIF

Weblinks