Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Publikationen FIfF-Kommunikation FK Jhrg 2011 FK 3/2011 FK 3/2011 -- Aufruf

FK 3/2011 -- Aufruf

Initiative zur Namensänderung des »Fritz-Haber-Institut« der Max-Planck-Gesellschaft


Dieter Wöhrle und Wolfram Thiemann, Universität Bremen

In diesem Jahr feiert das ehemalige »Kaiser-Wilhelm-Insti­tut für Physikalische Chemie und Elektrochemie« und jetzige »Fritz-Haber-Institut« der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) in Berlin sein hundertjähriges Bestehen. Die Bedeutung des Instituts und die wissenschaftlichen Leistungen der Mitarbeiter/innen wurden durch Nobelpreise (zuletzt der Nobelpreis für Chemie 2007 an G. Ertl) und zahlreiche weitere Wissenschaftspreise gewürdigt.

Jedoch in wenigen anderen Wissenschaftlern vereinen sich Nutzen der Wissenschaft für die Menschheit – die Erfindung der Ammoniaksynthese für die Düngemittelherstellung – und Missbrauch der Wissenschaft in so extremen Maße wie bei Fritz Haber: Mit seinen Forschungsarbeiten und seinen politischen Ambitionen hat Haber eines der schrecklichsten Kapitel der Kriegsführung, die Anwendung chemischer Waffen, eingeläutet [1],[2].

Es wird Zeit, dass wir als verantwortliche Wissenschaftler auch der dunklen Seite des Nobelpreisträgers Fritz Haber Rechnung zollen: Das Chemiewaffenübereinkom­men von 1997 und der Verhaltenskodex der Gesellschaft Deutscher Chemiker lassen den Namen »Fritz-Haber-Institut« nicht mehr länger vertretbar erscheinen. Die Umbenennung des Instituts wäre eine mutige Konsequenz. Für das renommierte Institut könnte das im Oktober dieses Jahres anstehende hundertjährige Jubiläum seiner Gründung ein würdiger Anlass sein. Dafür möchten wir uns einsetzen.

Die Initiative zur Umbenennung des »Fritz-Haber-Instituts« wird inzwischen von vielen Organisationen mitgetragen, so auch vom FIfF. Wenn auch Sie die Initiative unterstütz­ten wollen, wenden Sie sich bitte an einen der beiden Initiatoren:  

mail (at) fritz-haber-und-cwaffen (punkt) de

Quellen:

  1. Wöhrle D und Thiemann W: „Der Chemiker Fritz Haber. Anerkannte Wissenschaft und Etablierung eines Massenvernichtungsmittels“, Wissenschaft und Frieden 29 (1/2011) S. 45—49
  2. Wöhrle D: „Fritz Haber und Clara Immerwahr“, Chemie in unserer Zeit, 44, S. 30—39

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Internet-Seiten:
www.fritz-haber-und-cwaffen.de


Dieser Aufruf erscheint in FIfF Kommunikation 3/2011