Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Publikationen FIfF-Kommunikation FK Jhrg 2013 FK 3/2013 FK 4/2013 erschienen -- Pressemitteilung

FK 4/2013 erschienen -- Pressemitteilung

Pressemitteilung FIfF-Kommunikation 4/2013 erschienen -- Schwerpunktthema Faire Computer

Die FIfF-Kommunikation widmet sich aktuellen Themen aus Informatik und Gesellschaft: Schwerpunktthema dieser Ausgabe ist die Frage, wie faire Computer Realität  werden können.


Während fair gehandelte Nahrungsmittel nicht nur in Bioläden fest zum Repertoire gehören, ist faire Elektronik trotz anhaltender Berichte über Selbstmorde in Fertigungswerken, Konfliktrohstoffe und die giftige Entsorgung von Elektroschrott in Afrika kaum in Sicht. In der aktuellen Ausgabe der FIfF-Kommunikation befassen sich eine Reihe von AutorInnen aus unterschiedlichen Organisationen sowie VertreterInnen aus der Wirtschaft mit dem breit gefächerten Thema und zeigen, dass sozial verträgliche Herstellung von Computern zwar nicht einfach umzusetzen, aber keinesfalls unmöglich ist.
Die vorgestellten Wege zu ihrer Umsetzung reichen von Zertifikaten über Produktrankings, gesetzliche Regulierungen, Unternehmensverantwortung  und Kämpfe der ArbeiterInnen bis hin zu ersten Versuchen, faire Geräte anzubieten. Zudem betonen verschiedene Beiträge die Notwendigkeit, NutzerInnen  besser über die Produktionsbedingungen in der IT-Branche zu Informieren und angehende TechnikerInnen an den Hochschulen für das Thema zu sensibilisieren.


Der aktuelle Teil der FIfF-Kommunikation enthält Artikel und Berichte rund um das Thema weltweite Überwachung sowie zur Neubesetzung des Lehrstuhls für Informatik und Bildung an der HU Berlin. Außerdem sind die FIfF-Jahrestagung 2013, die Ende Oktober unter dem Motto Cyberpeace – Frieden gestalten mit Informatik in Siegen stattfand, und die in diesem Rahmen erfolgte Verleihung des FIfF-Studienpreises Thema des aktuellen Heftes.


Inhaltliche Anfragen richten Sie bitte an die Redaktion <mailto:redaktion@fiff.de>, ein Rezensionsexemplar senden wir Ihnen auf Anfrage (<mailto:fiff@fiff.de>) gerne zu.

Zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe